Merz Pharma Deutschland

Merz Pharma Deutschland

Merz Pharma optimiert Supply Chain

Business Intelligence von SAP vereinfacht Entscheidungen

Merz Pharma Deutschland Logo

ARITHNEA entwickelt responsives Dashboard auf Basis von SAP Business Warehouse und SAP Business Objects Design Studio 1.4.

Die Aufgabe von Merz Pharma

Merz Pharma setzt global auf SAP-Lösungen und verfügte an jedem Standort über zahlreiche Daten zur Lieferkette. Was fehlte, war die Vergleichbarkeit der weltweit verteilten Werke, ihrer Supply Chains und Produkte. Um das vorhandene Potenzial der Standorte noch effizienter nutzen zu können, war das Management jedoch auf eine belastbare und zuverlässige Datenbasis angewiesen. Das SAP-Team von ARITHNEA sollte dafür ein Dashboard entwickeln, mit dem sich Key Performance Indikatoren (KPIs) bündeln und übersichtlich darstellen lassen.

 

Die Herausforderung für unsere Kollegen lag in der Konzeption eines komplexen Datenmodells zur einheitlichen Kalkulation der relevanten KPIs. Schließlich mussten sie alle relevanten Daten aus SAP ERP-Modulen sowie externen Quellen integrieren und harmonisieren.

Unsere Lösung

Gemeinsam mit den Anwendern aus den Merz-Fachabteilungen planten die ARITHNEA-Experten das Projekt bis zum Roll Out. Nach der Konzeption war die Entwicklung eines konsolidierten Datenmodells für die Ermittlung der KPIs ein weiterer entscheidender Meilenstein. Heute verfügt Merz Pharma über eine individuelle Analytics-Lösung, die dem Management alle relevanten Kennzahlen zur Supply Chain liefert. Selbst von unterwegs können die Entscheider jederzeit über die mobile Version auf das Dashboard zugreifen, um KPIs abzurufen und zu kontrollieren.

Vorteile für Merz Pharma

Zeiteinsparungen

bei den Entscheidungen im Top-Management

Bessere Performance

des auf SAP BW basierenden Datenmodells

Verbesserung der Datenqualität

durch Konsolidierung der Daten aus den SAP ERP-Modulen und externen Quellen

Steigerung der Entscheidungsagilität

dank der mobilen Version des Dashboards

„Beeindruckt waren wir vom Ideenreichtum bei der Entwicklung von Lösungen.“

Torben Weilmünster, Supply Chain Management, Merz Pharma GmbH & Co. KGaA

https://www.merz.com/de/

Technologie

Ihr Ansprechpartner

Michael Freund
Director Sales

Ausgewählte Referenzen:

  • Aareal Bank
  • Bauerfeind
  • Deutsche Amphibolin-Werke (DAW)
  • Deutsche Pfandbriefbank
  • DocMorris
  • Dyckerhoff
  • DZ BANK
  • K+S Gruppe
  • Merz Pharma Deutschland
  • PwC Deutschland
  • Robert Bosch
  • SEW-Eurodrive
  • SOKA-BAU
  • Swisscom
  • Vibracoustic