Blog

Zentrale Daten für alle Marken: Produktinformations-Management für JAKO-O und Co.

Habermaaß-LogoDer E-Business-Dienstleister ARITHNEA hat für die HABA-Firmenfamilie ein unternehmensweit konsistentes Produktinformations-Management (PIM)- und Digital-Asset-Management (DAM)-System realisiert. Die Lösung vereinfacht die Produktdaten-Ver­waltung und ist vollständig in die ERP-Systeme integriert. Intern werden so Redaktionsprozesse markenübergreifend erleichtert, extern erhalten Kunden durch die Shop-Anbindung künftig zielgruppenspezifische, umfassende Produktdarstellungen.

Die HABA-Firmenfamilie (bestehend aus HABA GmbH, Wehrfritz GmbH und JAKO-O GmbH) ist unter anderem einer der größten deutschen Hersteller und Händler für Spielwaren, Bekleidung für Kinder und junge Erwachsene sowie Kinderzimmer-Möbel und -Accessoires. Das von ARITHNEA in Zusammenarbeit mit dem HABA-internen Projektteam implementierte PIM- und DAM-System erlaubt eine zentrale Verwaltung der Produkt- und Media-Daten für alle Zielgruppen sowie Marken; die Inhalte stehen kanalübergreifend und redundanzfrei zur Verfügung. Mit der Integration in die ERP-Systeme wurde nun die letzte Phase des Projekts, das 2011 startete, erfolgreich abgeschlossen.

 

Die neue PIM-Lösung ist die Basis dafür, dass die HABA-Firmenfamilie ihren Kunden hochwertige Produktinformationen und -darstellungen anbieten kann. So ist das Unternehmen beispielsweise in der Lage, Produkte zielgruppengerecht in unterschiedlicher Weise zu präsentieren, etwa Hüpfmatratzen für Kindergärten oder Seniorenheime – einmal als Spielgerät, ein anderes Mal als therapeutisches Hilfsmittel. Dieser Aspekt ist besonders wichtig für das Unternehmen, denn die drei Hauptvertriebsbereiche JAKO-O (Business to Consumer), HABA (Business to Business) sowie Wehrfritz (Business to Government) haben komplett unterschiedliche Ausrichtungen und Zielgruppen. Intern bedeutet die neue Lösung vor allem eine Prozessvereinfachung: Die Produkt- bzw. Medien-Daten werden zentral verwaltet. So entsteht höchstmögliche Flexibilität hinsichtlich aller kanal- und vertriebsspezifischen Datenanreicherungsprozesse. Die Redakteure können sich damit auf inhaltliche Kernaufgaben konzentrieren, ohne sich mit Verwaltungsabläufen auf unterschiedlichen Systemen befassen zu müssen. Ebenso wurden im Zuge der Implementierung bestehende Geschäftsprozesse analysiert und bei Bedarf optimiert. Einzelne Abteilungen arbeiten nun konsequenter zusammen; es wurden Synergien zwischen den Vertriebsbereichen geschaffen.

 

ARITHNEA betreut die E-Commerce-Plattform der HABA-Firmenfamilie bereits seit 2011. Im Rahmen des aktuellen Projekts wurde zunächst die Ist-Situation analysiert und daraufhin eine Konzeption erstellt. Auf Basis eines komplexen Datenmodells wurde das PIM- und DAM-System dann von ARITHNEA implementiert und getestet. Das PIM kommuniziert derzeit mit zwei ERP-Systemen sowie der E-Commerce-Plattform für die fünf Webshops der Gruppe. Es bedient auch die Printprozesse mit Content, unterstützt also die Erstellung von herkömmlichen Print-Publikationen.

 

“ARITHNEA hat hervorragende Arbeit geleistet, in der Beratung, im Coaching der Entwickler und in der Umsetzung”, erklärt Ina Kalnbach, Projektleiterin des PIM-/DAM-Projekts im Projektmanagement-GL bei HABA im oberfränkischen Bad Rodach. “Beim Aufbau eigener Entwicklungsstandards haben wir von dem erfahrenen Team sehr profitiert. Wir werden bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung des PIM-Systems wieder auf die Unterstützung von ARITHNEA setzen.”

 

“Ohne ein integriertes Produktinformations-Management lassen sich moderne E-Commerce-Plattformen nicht mehr sinnvoll betreiben”, sagt Heiko Wilknitz, Mitglied der Geschäftsleitung der ARITHNEA GmbH in München. “Mit der neuen Lösung ist die HABA-Firmenfamilie sehr gut aufgestellt und kann auch auf künftige Anforderungen flexibel reagieren.”

Über HABA

Weitere Informationen über die HABA-Firmenfamilie unter www.haba.de

Über ARITHNEA

ARITHNEA (www.arithnea.de) ist einer der führenden E-Business-Dienstleister mit mehr als 135 fest angestellten Mitarbeitern für effiziente, internetbasierte Lösungen. Neben der fachlichen und technischen Kompetenz verfügen alle ARITHNEA-Mitarbeiter über eine fundierte und international anerkannte Projektmanagement-Zertifizierung.

 

ARITHNEA bietet alles aus einer Hand – angefangen von der Konzeption und Beratung über die Implementierung maßgeschneiderter Software-Lösungen wie E-Commerce, CMS, PIM und Portale plus selbstentwickelter Module bis hin zu Agenturleistungen, Application Management und Web Performance. Mit dem Fokus auf E-Commerce und Content Management sind partnerschaftliche, langfristige Kundenbeziehungen sowie eine fristgerechte Umsetzung und Finanzierbarkeit das klare Ziel.

 

So verlassen sich Kunden wie z. B. Airbus, Bruno Bader, BayWa, Conrad Electronic, Gaggenau, Gigaset Communications, Hochschule München, Jako-O, Payback, ProSiebenSat.1, Robert Bosch, Sport1 und Telefónica Germany (o2) auf die Expertise der ARITHNEA GmbH. Mit über zehn Jahren Erfahrung in gemeinsamen Projekten über alle Kanäle (Cross-Channel) verfügt ARITHNEA über ein erfolgreiches Partnernetzwerk im E-Business und ist z. B. Platinum-Partner der hybris GmbH sowie Preferred & Technology Partner der e-Spirit AG. Der Sitz ist in Neubiberg bei München mit Niederlassungen in Bremen, Frankfurt und Stuttgart.