Blog

Neue Webseite der IHK für München und Oberbayern stellt die User in den Mittelpunkt

Logo: IHK für München und Oberbayern

Die IHK für München und Oberbayern hat ihre Webseite gemeinsam mit dem Digital-Business-Spezialisten ARITHNEA einem umfassenden Relaunch unterzogen. Neben der Einführung des Content Management Systems FirstSpirit standen dabei vor allem eine zielgruppengerechte Informationsarchitektur sowie gezielte Content-Empfehlungen im Vordergrund.

Historisch gewachsen war die Webseite der IHK für München und Oberbayern vor dem Relaunch sehr umfangreich und weniger zielgruppengerichtet. Die komplett neue Informationsarchitektur weist nun einen stark nutzerorientierten Aufbau auf. Um mehr Übersichtlichkeit und Relevanz zu erreichen, wurde der vorhandene Content konsolidiert und in den richtigen Kontext gesetzt.

 

Im Fokus stand dabei, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. So konnten zum Beispiel die Seiten-Dokumente der IHK von 4.500 auf weniger als 1.000 reduziert werden, ohne dabei wesentliche Information für die Zielgruppen zu verlieren. Den Hauptzielgruppen der IHK, also Gründern, Unternehmern oder Auszubildenden, steht jetzt ein Schnelleinstieg zur Verfügung, der sie zielgerichtet zu den relevanten Inhalten führt.

 

Darüber hinaus führte ARITHNEA mit haupia ihre eigenentwickelte, intelligente Softwarelösung für gezielte Onsite-Suche und dynamische Empfehlungen auf der Webseite ein. Den Besuchern der IHK-Webseite werden dadurch jederzeit weiterführende Inhalte im passenden Kontext vorgeschlagen. Dabei greift haupia – ebenso wie bei Suchanfragen – nicht nur auf den Content des CMS selbst zu; die Lösung berücksichtigt auch Inhalte aus anderen Datenquellen, beispielsweise die Veranstaltungen der Münchner IHK-Akademie.

 

Um die Webseite für sämtliche Nutzer schnell, einfach und konsistent bedienbar zu machen, wurde eine intuitive Nutzerführung geschaffen. Die Webseite wird komplett responsiv angezeigt. Außerdem gestaltete ARITHNEA diese barrierefrei und setzte dazu die Richtlinien der Web Content Accessibility Guidelines (WACAG) 2.0 um.

 

Weil sie mit dem Relaunch ihre Webseite auf eine moderne technische Plattform stellen wollte, entschied sich die IHK für München und Oberbayern dazu, FirstSpirit als neues Content-Management-System (CMS) mit ARITHNEA als Digital-Business-Partner einzuführen. Mit dem sogenannten ContentCreator bietet es unter anderem eine nutzerfreundliche Redaktionsumgebung, in der sich Inhalte einfach erstellen, verwalten und veröffentlichen lassen. ARITHNEA steuerte die Konzeption und Umsetzung und schulte die Mitarbeiter anschließend für das neue CMS. ARITHNEA übernimmt weiterhin die Betreuung und Weiterentwicklung des CMS FirstSpirit für die IHK.

„Den Relaunch unserer Webseite haben wir gemeinsam mit ARITHNEA erfolgreich durchgezogen“, sagt Thomas Neumann, Bereichsleiter Kommunikation bei der IHK für München und Oberbayern. „ARITHNEA hat uns bereits in der Angebotsphase darauf hingewiesen, dass wir unseren Content deutlich reduzieren und zielgruppen-orientierter vorgehen müssen.“

~https://www.arithnea.de/wp-content/uploads/2016/09/ihk-muenchen-und-oberbayern.jpg]
Über IHK für München und Oberbayern

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) für München und Oberbayern ist mit rund 400.000 Mitgliedsunternehmen die größte IHK bundesweit. Darüber hinaus ist die Kammer eines der größten Unternehmensnetzwerke in Europa. Ihr oberstes Ziel ist es, beste Rahmenbedingungen für den nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg der gewerblichen Unternehmen in München und Oberbayern zu schaffen. Durch einen engen Austausch mit Entscheidungsträgern aus Politik und Verwaltung sorgt die IHK für München und Oberbayern dafür, dass die Anliegen der Unternehmer auch wirklich gehört werden.

 

Weitere Informationen: www.ihk-muenchen.de

Über ARITHNEA

Als Experte für das digitale Business berät ARITHNEA (www.arithnea.de) Unternehmen bei ihren Marktstrategien, kreiert unverwechselbare Markenwelten und entwickelt integrierte IT-Lösungen. Damit schafft ARITHNEA ganzheitliche Kundenerlebnisse über sämtliche Kommunikationskanäle und Ländergrenzen hinweg. Als zuverlässiger strategischer Partner begleitet ARITHNEA Unternehmen auf ihrem gesamten Weg zur digitalen Reife.

 

Die Spezialisten von ARITHNEA verfügen neben strategischer, fachlicher, technischer und kommunikativer Kompetenz über eine international anerkannte Projektmanagement-Zertifizierung sowie umfassende Erfahrungen aus zahlreichen Projekten. Unternehmen wie BSH Hausgeräte, Fressnapf, KION Group, Knorr-Bremse, Ottobock, Robert Bosch, Schaeffler und Telefónica Germany (o2) vertrauen auf ihr Know-how.

 

ARITHNEA beschäftigt über 200 Mitarbeiter, hat seinen Hauptsitz in Neubiberg bei München und ist in Bremen, Dortmund, Frankfurt, Jena und Stuttgart vertreten. Das Unternehmen ist Teil eines erfolgreichen Partnernetzwerks und unter anderem Partner von Adobe, e-Spirit und SAP Hybris.