Blog

Aktueller Content und kurze Ladezeiten

ARITHNEA-Modul ContentControl optimiert Zusammenspiel zwischen FirstSpirit und Akamai

Der E-Business-Dienstleister ARITHNEA hat mit „ContentControl“ ein neues Modul entwickelt, das eine permanente Aktualisierung zwischen dem Web-Content-Management System FirstSpirit und der Akamai Intelligent Platform ermöglicht. Unternehmen können so sicherstellen, dass ihre Websites weltweit äußerst schnell verfügbar und gleichzeitig stets aktuell sind.

Rufen Internet-Nutzer eine Webseite auf, erwarten sie kurze Ladezeiten – das gilt vor allem für potenzielle Online-Käufer. Eine Anbindung an einen Content Delivery Network (CDN)-Anbieter wie beispielsweise Akamai verbessert die Website-Performance weltweit über Ländergrenzen hinweg. Doch auch die Aktualität der Website-Inhalte, etwa bei Börsengängen oder im E-Commerce bei Sonderaktionen, ist mitunter geschäftsentscheidend. Zwar überprüft das CDN in regelmäßigen Abständen, ob die Daten aktuell sind. Je nachdem, wie oft dies geschieht, kann es aber vorkommen, dass die Systeme veraltete Daten im Speicher haben.

 

Hier setzt das von ARITHNEA entwickelte FirstSpirit-Modul ContentControl an: Es informiert Akamai aktiv über Änderungen. Sobald ein Redakteur neue Website-Inhalte veröffentlicht, werden die alten Daten aus den Akamai Caches entfernt. Beim nächsten Zugriff liefert der Akamai-Server dann automatisch die neuen Inhalte aus. Die Aktualisierung erfolgt also nicht mehr nach festen Zeitintervallen, sondern zeitgleich immer dann, wenn sich tatsächlich etwas ändert. Ein Prozess, der auch die Netzwerk- und Serverlast in der eigenen Infrastruktur reduziert, weil nur aktualisierte Daten abgefragt werden.

 

ContentControl ist eine Standardlösung, die sehr flexibel einsetzbar ist und mithilfe von Plug-ins an individuelle Anforderungen angepasst werden kann. So ist auch eine aktive Benachrichtigung von Suchmaschinen wie beispielsweise Google oder Bing zu neuem Content möglich. Darüber hinaus bietet das neue Modul den Vorteil, dass es nicht nur über Änderungen informiert, sondern diese auch archiviert. Alte Website-Versionen bleiben so zur Nachvollziehbarkeit erhalten, was ein wichtiger Schritt zur revisionssicheren Archivierung ist.

 

„ContentControl bildet eine Brücke zwischen dem Content Delivery Network-Anbieter und FirstSpirit. Auf diese Weise können Unternehmen sowie deren Kunden die Websites global mit hoher Performance und ständiger Aktualität nutzen. Eine wichtige Basis dafür, um langfristig im Online-Geschäft erfolgreich zu bleiben“, so Nico Rehmann, Mitglied der Geschäftsführung der ARITHNEA GmbH in München.

Über ARITHNEA

ARITHNEA (www.arithnea.de) ist einer der führenden E-Business-Dienstleister mit mehr als 135 fest angestellten Mitarbeitern für effiziente, internetbasierte Lösungen. Neben der fachlichen und technischen Kompetenz verfügen alle ARITHNEA-Mitarbeiter über eine fundierte und international anerkannte Projektmanagement-Zertifizierung.

 

ARITHNEA bietet alles aus einer Hand – angefangen von der Konzeption und Beratung über die Implementierung maßgeschneiderter Software-Lösungen wie E-Commerce, CMS, PIM und Portale plus selbstentwickelter Module bis hin zu Agenturleistungen, Application Management und Web Performance. Mit dem Fokus auf E-Commerce und Content Management sind partnerschaftliche, langfristige Kundenbeziehungen sowie eine fristgerechte Umsetzung und Finanzierbarkeit das klare Ziel.

 

So verlassen sich Kunden wie z. B. Airbus, Bruno Bader, BayWa, Conrad Electronic, Gaggenau, Gigaset Communications, Hochschule München, Jako-O, Payback, ProSiebenSat.1, Robert Bosch, Sport1 und Telefónica Germany (o2) auf die Expertise der ARITHNEA GmbH. Mit über zehn Jahren Erfahrung in gemeinsamen Projekten über alle Kanäle (Cross-Channel) verfügt ARITHNEA über ein erfolgreiches Partnernetzwerk im E-Business und ist z. B. Platinum-Partner der hybris GmbH sowie Preferred & Technology Partner der e-Spirit AG. Der Sitz ist in Neubiberg bei München mit Niederlassungen in Bremen, Frankfurt und Stuttgart.