Blog

Junger Mann mit Handy

11 Tipps, wie Sie Website-Besucher positiv überraschen

Teil 2/2: Emotionalisierung – 6 von 11 Tipps, wie Sie Kunden mit Ihrem Shop begeistern

In unserer News „Teil 1/2: 5 von 11 Tipps für eine gute Usability“ ging es sowohl um Usability-Tipps zur Kundenbindung als auch um die Vermeidung von Momenten des Frustes bei Online-Käufern. Lassen Sie uns heute über Emotionen reden. Nicht über unsere, sondern über die Emotionen Ihrer Kunden, die die Usability Ihrer Webseite oder Ihres Mobile- und Online-Shops hervorruft.

 

Hohe Erwartungen in Shop-Umgebungen?

 

Menschen, die digital Produkte oder Informationen suchen, erwarten auf einer Website Suchergebnisse, die ihnen relevanten Content strukturiert aufbereitet liefern. Also sollte der Verkaufsvorgang (z. B. für einen Schuh) auch die Erwartungen des Kunden (den Schuhkauf) erfüllen können.

 

Was wird erwartet?

 

Ihr potenzieller Kunde erwartet bestimmte Schritte auf dem Weg zum Ziel, bei einem Schuhkauf zum Beispiel:

 

  1. Suchen des Produktes
  2.  Ansehen der Detailinformationen
  3.  Produkt in den Warenkorb
  4.  Registrierung: Nutzername + Passwort
  5.  Eingabe der persönlichen Daten
  6.  Eingabe der Zahlungs- und Lieferungsinformationen
  7.  Absenden der Bestellung

 

Klingt simpel? Ist es aber nicht.
Welche Schritte der Nutzer für die Erreichung seines Ziels erwartet, hängt von seinen persönlichen Erfahrungen ab. Ist beim Durchlaufen der Schritte der Zeitaufwand höher als erwartet, der dargebotene Content unpassend oder tritt gar eine Barriere auf, so kann das mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Kaufabbruch führen. Negative Emotionen entstehen, wenn das Ziel (der Schuhkauf) nicht erreicht wird, es langsamer vonstattengeht, als erwartet, unerwartete Hindernisse, Zeitfresser oder Kosten auftauchen.

 

Wie also erfüllt man die Erwartungen der Kunden?

6 Tipps, wie Sie Kunden mit Ihrem Shop begeistern

  1. Sorgen Sie zuerst für ein barrierefreies Einkaufserlebnis:

Nichts jagt einen willigen Käufer schneller vor die virtuelle Shop-Tür als ein Passwort im Log-in-Bereich, das sich nicht zurücksetzen lässt oder eine Bestellung, die sich auch mit größter Mühe nicht abschließen lässt.

 

  1. Seien Sie hilfreich und gut:

Erleichtern Sie Ihren Kunden die lästige Suche nach passenden Produkten oder relevantem Content. Schaffen Sie Empfehlungen auf Basis von Nutzerdaten, Kaufverhalten oder durch Kontextualisierung. Dieser „Short Cut“ erfreut Ihre User, denn er verkürzt den erwarteten Weg zum Ziel.

 

  1. Ja, immer noch: Relevanz, Relevanz, Relevanz:

Wir wissen, dass wir uns hier wiederholen, ABER: Die Positionierung von relevantem Content, da, wo der Nutzer ihn sieht, ist Gold wert. Sind Informationen hingegen nicht dort verfügbar, wo der Nutzer sie erwartet, dauert die Zielerreichung für ihn länger. Vielleicht zu lang…

 

  1. Schaffen Sie bedürfnisorientierte Angebote:

Lassen Sie Ihre Kunden finden, wonach sie suchen! Ein auf den jeweiligen Kundenwunsch ausgerichtetes Online-Angebot sorgt nicht nur für mehr Zufriedenheit vor dem Rechner, sondern auch für mehr Umsatz bei Ihnen.

 

  1. Kleine Aufmerksamkeiten erhalten die Freundschaft:

Wie ist das: Ein Kunde merkt sich einen Artikel, der ihm vielleicht im Moment zu teuer erscheint. Dafür meldet er sich an und gibt Ihnen seine Daten, dann stöbert er weiter. Als er den Artikel erneut betrachtet, ist der um 20 Prozent günstiger. Eine nette Geste, wenn Sie ihn proaktiv darüber informieren, die garantiert zu einer positiven Wahrnehmung führen dürfte und sich auch am Umsatz messen lässt. Schaffen Sie Belohnungssysteme für Ihre geschätzten Kunden z. B. durch Treueprämien oder CRM-Kampagnen, etc, die über einfache Rabatte hinausgehen.

 

  1. Ordnung verschafft Überblick:

Was für Bundesliga-Torhüter gilt, ist auch für erfolgreiches digitales Business angeraten: Halten Sie Ihr Ergebnis! Nichts nervt Nutzer mehr, als schlechte Suchergebnisse oder unstrukturierte Webseiten. Gestalten Sie Ihre Website clean und intuitiv, im Bedarfsfall auch mit der Hilfe von Design- und Usability-Profis.

 

Wenn Sie mehr über die positive Emotionalisierung von Online-Inhalten erfahren möchten oder eine strategische Beratung wünschen, kommen Sie einfach auf uns zu.

 

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

SPRECHEN SIE UNS AN