Blog

Digitale Transformation & Vernetzung

Warum die digitale Transformation Chefsache ist

Jetzt ist Aufwachen und Handeln angesagt!

Die Digitalisierung verschiebt die Marktbedingungen gerade fundamental. Unternehmen, die jetzt nicht handeln, verschlafen die besten Chancen! Dafür ist allerdings Leadership gefragt, denn in vielen Firmen hakt es ganz oben. Dabei ist die digitale Transformation vor allem auch Chefsache.

 

Den Startschuss verschlafen?

 

Was passiert, wenn man den Anschluss verliert, bekommt derzeit Mega-Retailer Walmart zu spüren: Die Online-Konkurrenz war schneller und besser beim Erkennen von Kundenwünschen und bei der Preisgestaltung. Nun muss der weltweit größte Einzelhändler eine bittere Pille schlucken und Hunderte Filialen schließen. Für viele deutsche Unternehmen, die derzeit noch im Dämmerzustand verharren, sollte das ein lauter Weckruf sein.

 

Die digitale Konkurrenz nicht auf dem Schirm gehabt?

 

Was hat Walmart übersehen? Die Mitbewerberstruktur im physischen Geschäft war für Walmart überschaubar. Allerdings hatte das US-Unternehmen keine konsequente Online-Strategie und scheinbar auch keine profunde Analyse des Gesamtmarktes. Anders ist es nur schwer zu erklären, wie neue Mitbewerber Walmart online derart bedrängen konnten. Der Einzelhändler scheint die digitale Konkurrenz schlicht nicht auf dem Schirm gehabt zu haben. Und die hatte es in der Folge umso leichter: Sie mussten gar keine großen physischen Strukturen mehr schaffen, sondern konnten durch digitale Vertriebskanäle ihre Produkte deutlich günstiger anbieten. Erschwerend kommt hinzu, dass der digitale Wandel die Branchengrenzen aufweicht. Unternehmer auf der Suche nach Diversifizierungsmöglichkeiten jenseits ihres eigenen Kerngeschäfts nutzen die Digitalisierung, um munter auf fremdem Terrain zu wildern.

 

Größe ist eben nicht alles!

 

Unternehmen von heute müssen sich sputen, wenn sie nicht von allen Seiten überholt werden wollen. Und dabei geht es um mehr als um den Launch eines Online-Shops. Die digitale Transformation verlangt nach neuen Geschäftsmodellen, modernen Organisationsstrukturen und zeitgemäßem Know-how. Sicher ist das nicht von heute auf morgen zu leisten, aber klein anzufangen, ist der erste Schritt in Richtung digitale Reife. In einem Fachartikel erklärt unser Geschäftsführer, Olaf Kleidon, genauer, warum die Verantwortlichen jetzt aufwachen und die digitale Transformation zur Chefsache erklären sollten. Denn, wie das Beispiel Walmart beweist, sind die „Platzhirsche“ von heute leichte Beute für die digitalen „Fressfeinde“ von morgen.

 

 

Um jetzt zu erleben, wie andere deutsche Unternehmen die Chancen der Digitalisierung erfolgreich nutzen, stöbern Sie durch unsere Referenzen. Sie möchten Ihr Unternehmen zur digitalen Reife führen und wünschen sich dabei Unterstützung von Profis? Unser kompetentes Analyse- und Beratungsteam steht Ihnen bei allen Belangen des digitalen Wandels gern zur Seite.

SPRECHEN SIE UNS AN