Blog

Content regiert aber zum Online-Thron führt über den Context

Content regiert. Aber der Weg zum Online-Thron führt über den Context.

Wenn es eine Erkenntnis gibt, die nie aktueller war als heute, dann wohl diese: Wir gestalten Websites und Online-Shops nicht für Google & Co. Wir gestalten sie für den Nutzer. Daher gilt mehr denn je: Hochwertiger Content entscheidet. Nur, wann sind Inhalte eigentlich hochwertig?

Geschichten erzählen. Erlebnisse kreieren.

 

Produkte müssen eine Geschichte erzählen. So werden sie für Kunden „erlebbar“. Die schiere Aufzählung von Fakten hat ausgedient. Kunden erwarten mehr: mehr Emotion, mehr Herzblut, mehr Unterhaltung. Die richtige Media-Integration kann da ein guter Anfang sein. Werten Sie Ihren Content auf, z. B. mit Videos oder Bildern. Doch die Optik ist nur eine Stellschraube, an der Sie drehen können. Ein wichtiges Drehmoment ist vor allem die Art und Weise, wie Ihre Produkte beschrieben werden. Hier sind die Redakteure gefragt, sie sind die „Storyteller“ Ihrer Marke. Binden Sie Ihre Website zudem an die sozialen Medien an. Das ist wichtig, denn Nutzer wollen sich austauschen. Im besten Fall empfehlen Sie in Ihrer Community selbst Ihre Inhalte weiter. Das ist besser als jede Suchmaschinenoptimierung.

Content trifft Context: Der Königsweg zur Kundenorientierung

 

Jeder noch so hochwertige Content ist irrelevant für User, wenn er im falschen Context steht. Ein Artikel über „Profiangeln“ ist im thematischen Umfeld „Yoga“ nicht interessant. Relevanz entsteht durch personalisierte Empfehlungen. Je besser Sie Ihre Nutzer kennen, umso relevantere Empfehlungen können Sie aussprechen und Ihren Kunden einen echten Mehrwert bieten.

 

Sie wollen mehr erfahren – kontaktieren Sie uns?

KONTAKTFORMULAR