Blog

dmexco 2016: mit ARITHNEA persönlich ins „Age of Me“!

Heiße Tage draußen, heiße Themen drinnen: In den bestens besuchten Hallen der diesjährigen dmexco in Köln traf sich alles, was im digitalen Marketing Rang und Namen hat. Unter dem Motto „Pure Business“ zeigten 1.010 Aussteller den über 50.000 Besuchern, wo der digitale Trend hinführt. Stark im Fokus dieses Jahr: Personalisierung und Individualität entlang der Customer Journey.

 

ARITHNEA am Puls der Zeit

 

Online Marketing nach „Schema F“ war noch nie die Sache von ARITHNEA und seinen Partnern. Umso erfreulicher, dass auch die diesjährige dmexco in diese Kerbe schlug und das Thema „Individualität“ und „Personalisierung“ auf die Agenda setzte. An den Ständen unserer Partner SAP Hybris und e-Spirit haben wir es ganz persönlich genommen und Interessenten über Möglichkeiten der Personalisierung mit „MeCommerce“ und auf Basis eines leistungsstarken CMS informiert.

 

Trending now: „MeCommerce“ & Omnichannel-Strategien

 

Besonders unser Personalisierungs-Showcase stand im Mittelpunkt des Interesses und konnte das grundsätzlich abstrakte Softwarethema greifbar machen. ARITHNEA Experte, Ingo Ax, dazu: „Handelsunternehmen kennen ihre Kunden offline meist nicht und können sie daher nicht kanalübergreifend tracken und analysieren bzw. Calls-to-Action anbieten. Mit dem auf der dmexco gezeigten Showcase haben wir sozusagen den Panamakanal zwischen der Online- und der Offlinewelt geschaffen. Damit lassen sich Kunden konsistent und personalisiert über alle Kanäle ansprechen. Was dann die E-Commerce-Unternehmen auf dem jeweiligen ‚Ozean’ mit dem Durchbruch machen, ist individuell – je nach Branche und Geschäftsmodell.“

 

dmexco längst wichtigster Branchentreff

 

Für viele Experten, aber auch für die meisten Aussteller hat sich die dmexco im Laufe der Jahre zu DER Digitalmesse Deutschlands entwickelt. Grund ist die Tatsache, „dass sowieso sämtliche Kunden- und Partnerunternehmen vor Ort sind.“, so sieht es auch unser Teammanager Elmar Schraml: „Nirgendwo ist es einfacher, z. B. ein spontanes Treffen des eigenen Managements mit den Produktmanagements von zwei Partnern gleichzeitig zu arrangieren.“ Die dmexco ist DER jährliche Branchentreff, den man definitiv nicht verpassen sollte. Entsprechend groß ist auch die Präsenz der großen „Player“ im Markt: „Die Bedeutung von Online Marketing steigt weiter. Das zeigt sich daran, dass auch Giganten der Offlinewelt, wie Plakatvermarkter oder Fernsehsender, große Präsenz auf der Onlinemesse dmexco zeigen. Andererseits aber auch Onliner, wie Google oder Facebook, mit großen Standflächen Flagge zeigen“, so Schraml.

 

Die thematischen Highlights im Überblick

 

Neben Möglichkeiten der Personalisierung und Individualisierung standen dieses Jahr ebenfalls stark im Fokus: die optimale Verbindung von On- und Offline sowie die Systemintegration von CMS, ERP und Marketing.

Das Thema der Verbindung von Instore-Erlebnis und Online Shop sowie die Analyse von Kundendaten über alle Kanäle hinweg ist sehr gefragt. Sowohl aus Kundensicht, um auf Basis aller bekannten Interaktionen ein perfekt zugeschnittenes Angebot liefern zu können. Aber auch aus Sicht des Anbieters, um z. B. den Wert, den Franchisepartner in der Beratung bieten, besser verrechnen zu können. Und natürlich auch zum Tracking der Effektivität von Marketingmaßnahmen.

Ausblicke

 

Und wo geht die Reise hin? „Im Endausbau wären wirklich personalisierte Einkaufserlebnisse möglich“, so Ingo Ax von ARITHNEA. „Shopanbieter können ihren Kunden dann einen auf sie persönlich in Punkto Schriftgrad, Farbigkeit, Produkten sowieso, Content, Social Media und Shop Widgets abgestimmten Shop anbieten. Kurz: Man baut seinen Kunden eine eigene Online-Shopping- bzw. Info-Mall. “ Eins ist also klar: Wer Lösungen nach „Schema F“ liefert, ist schnell raus.

 

Drinbleiben und dranbleiben am Wettbewerb? Sprechen Sie mit unseren Experten über moderne digitale Lösungen für Ihr Unternehmen:

SPRECHEN SIE UNS AN